app2music goes BIS

Jonathan Kühnl | 27. April 2015

Seit März gibt es auch an der Berlin International School in Berlin-Dahlem eine app2music AG. Nach einem ersten Kennenlernen konnten wir nun nach den Osterferien in der zweiten Runde richtig durchstarten.

IMG_1281

Unser Probentisch: Wir stellen die Akkorde des Songs Fix You in der App „guitarism“ ein.

Gleich zu Beginn dachte sich jeder der fünf Schüler einen Künstlernamen aus und so sind in meiner Gruppe jetzt:

Luis Hill
Joe
DJ Famous
Jim
DJ Luke

Einstieg mit Coldplay

Als Einstieg habe ich den Song Fix You von Coldplay vorbereitet. Die Akkorde im Verse und im Chorus sind sehr übersichtlich und wechseln in dem 4/4 Metrum meistens alle halbe Zählzeit. Die Musikapp „guitarism“ hatten die Schüler schon beim ersten Treffen kennengelernt. Ich zeigte, wie man die sechs Akkorde des Songs konfiguriert und es konnte wenig später losgehen. Wir begannen zunächst mit dem Verse: C – Em – Am – G

IMG_0020

So sieht die fertig eingestellt Spieloberfläche mit allen Akkorden aus.

Beim ersten gemeinsamen Spiel setzten sich die Schüler das Ziel,  so schnell wie möglich die Akkorde durchzuschrummeln. So bekam ich den Vers in 5 verschiedenen Ausführung gleichzeitig zu hören. Damit das Zusammenspiel besser funktionierte, gab ich also mit lautem Zählen ein Metrum vor. Der Vers klappte sofort, sodass wir gleich zum Refrain übergingen.

Spieltechnik auf guitarism

Die Schüler probierten zunehmend verschiedene Spieltechniken auf guitarism aus: Von vorne nach hinten, von hinten nach vorne, mit dem Daumen, mit dem Zeigefinger, mit allen Fingern gleichzeitig. Schließlich kam ein Mädchen auf die Idee sich das iPad wie eine Gitarre vor dem Bauch zuhalten und mit dem Daumen von oben nach unten zu spielen, so wie man es auf einer „richtigen“ Gitarre auch macht. Das fand ich lustig, aber es stellt sich als nicht besonders praktikabel heraus, da die Akkordwechsel nun schwerer fielen.

Wer singt?

Die Frage Wer singt?  musste ich gar nicht erst stellen, da zwei Mädchen gleich Initiative ergriffen und mich nach den Lyrics fragten, die ich selbstverständlich mitgebracht hatte. Ein Teil spielte nun die Akkorde mit guitarism und die übrigen beiden Schülerinnen sangen dazu den Text.

IMG_1283

Schülerinnen markieren Verse und Refrain.

Schnell einigten sich die beiden Sängerinnen sogar darauf die Strophen und den Refrain einzuteilen, sodass nach dem Einüben des Refrains eine Schülerin die Strophen und die andere den Refrain sang.

Wunschsong Break Free

Schon in der ersten Stunde hatten zwei Schülerinnen vorgeschlagen den Song Break Free von Ariana Grande zu spielen. Dazu hatte ich vorher die Akkorde als Presets in ChordPolyPad eingespeichert. Kurz vor dem Ende der Stunde spielte ich diese also vor und eine Schülerin sang dazu die Lyrics. An dem Song werden wir in der nächsten Sitzung weiterarbeiten.

IMG_0018

Presets in ChordPolyPad zu Break Free: Gar nicht so simpel.

Ich bin gespannt, ob wir den Song auch so schnell umsetzen können. Auf jeden Fall werden wir dann auch noch viele weitere Musikapps nutzen, ja auch Schlagzeug, so wie in einer richtigen Band. 😉

 

… ist Gitarrist und studiert Musik an der Universität der Künste Berlin. Er ist Stipendiat bei Live Music Now Berlin e.V., Instrumentallehrer bei Kiezklänge e.V. und leitet eine Musik-AG an der Berlin International School. Seine Lieblingsapp ist ChordPolyPad, da diese mit den Preset-Feldern leicht zu bedienen ist und man die App als Interface benutzen kann und so tolle Klänge der anderen Apps in nur einer hat.



Kommentar verfassen