Apps On Stage: Fête de la Musique 2015

Matthias Krebs | 10. Juni 2015

6 Schüler-Bands mit Smartphones und Tablets auf großer Bühne

In den Musik-AGs mit dem Titel „app2music“ formen sich ganz außergewöhnliche Bands: Schülerinnen und Schüler komponieren und spielen eigene Songs mit Musikapps. Smartphones und Tablets werden in Musikinstrumente verwandelt. Die Songs werden im Rahmen der Fête de la Musique Berlin am 21. Juni 2015 auf großer Bühne im NIRGENDWO aufgeführt. Musik für, mit und von Kindern und Jugendlichen.

app2music_FETEb2015_Nirgendwo3

Im Konzert spielen die Schülerinnen und Schüler aus 6 Berliner Schulen ihre selbst komponierten Songs auf iPads. Beim Festival treffen sich die Bands zum ersten Mal auf einer Bühne, präsentieren sich und dem Publikum die eigenen Songs, sammeln Bühnenerfahrung und schauen voneinander ab. Dabei wird alles live gespielt und gesungen. Außerdem feiern die Bands die Weltpremiere ihrer eigenen Musikclips.

Zu den Bands gehören auch professionelle Berliner Musikerinnen und Musiker, die nicht nur aktiv mitmusizieren, sondern auch die Kinder und Jugendlichen beim Songwriting und Proben unterstützen. app2music ist ein in Deutschland einmaliges Projekt: Seit 2014 finden an mehreren Berliner Grundschulen und Gymnasien regelmäßig Musik-AGs statt, in denen musikinteressierte und technikaffine Schülerinnen und Schüler die kreativen Möglichkeiten ihrer Smartphones erkunden können.

app2music_Musiker-Community-Presse1_by Sven Ratzel_resize

Eine bunte Truppe: Musikerinnen und Musiker des app2music-Teams | Foto: Sven Ratzel

app2music wird von mehreren Berliner Musiker_innen und Lehrer_innen an verschiedenen Schulen entwickelt und wird vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert. Seit Februar 2014 wird es von der Forschungsstelle Appmusik, angesiedelt am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin, betreut.

Fête de la Musique: 21. Juni 2015
Konzertbeginn: 16 bis 16:45 Uhr

Ort: NIRGENDWO
Helsingforser Str. 10, 10243 Berlin Friedrichshain

nirgendwo-01

Absolut familienfreundlich das NIRGENDWO in der Helsingforser Str. 10, 10243 Berlin Friedrichshain.

Beteiligte Schulen:
Adolf-Glaßbrenner-Grundschule in Berlin-Kreuzberg
Hermann-Ehlers-Gymnasium in Berlin-Steglitz
Grundschule am Rüdesheimer Platz in Berlin-Wilmersdorf
Scharmützelsee Grundschule in Berlin-Schöneberg
KLAX Grundschule in Berlin-Weißensee
Stechlinsee-Grundschule in Berlin-Friedenau

 

Matthias Krebs ist Appmusiker, Diplom-Musik- und Medienpädagoge und wissenschaftlich tätig. Matthias Krebs ist Gründer und Leiter des Smartphone-Orchesters DigiEnsemble Berlin und beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit der Aneignung digitaler Musikinstrumente. Weitere Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Netzkunst, digitale Musikinstrumente und Musiker-Selbstvermarktung. Er arbeitet und wirkt an der Universität der Künste Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter, ist als Lehrbeauftragter an mehreren deutschen Musikhochschulen tätig und leitet regelmäßig Appmusik-Workshops.


Kommentar verfassen