Die Klax AG beginnt mit einem neuen app2music Projekt: „Soundtracks of Our Lifes“

Hendrik Bruch | 15. Oktober 2015

Musikmachen mit Apps – das einzigartige Konzept von app2music hat mit Beginn des neuen Schuljahres auch in der Klax wieder begonnen. Unter dem Titel »Soundtracks of Our Lifes«, findet nun das neue Appmusik-AG-Angebot statt. Es werden einzigartig, individuelle biografische Songs entstehen, die einen persönlichen Bezug zu den Geschichten der Schüler_innen haben.

Rückblick

Das letzte Schulhalbjahr war sehr erfolgreich für die Appmusik-AG der Klax Grundschule. Wir hatten einen tollen Auftritt beim Klax Sommerfest mit dem Coversong „Fix you“ von Coldplay und unserem ersten eigenen Song „Wir sind die Klax AG“. Der absoluter Höhepunkt war aber ein professionelles Konzert auf großer Bühne. Am 21. Juni traten wir gemeinsam mit allen Appmusik-AGs von app2music im Rahmen des Fête de la Musique vor Publikum auf.

Meine Biografie, meine Musik

Am 02. und 09.10.15 fanden die ersten beiden Treffen in der Klax Grundschule statt. Zwei Mädchen und vier Jungs bilden nun das neue Klax Sextett.

Bei unserer ersten Begegnungs-, Kennenlern- und Begrüßungsrunde machten wir uns inhaltlich mit der Idee von „Soundtracks of Our Lifes“ vertraut. Bis zum zweiten Treffen am 09.10. bestand eine Aufgabe u.a. darin, in sich hineinzuhorchen, nachzuspüren, welche frühen musikalischen Erstbegegnungen, Erlebnisse, Berührungen prägend waren. Welches die momentanen aktiv, passiven musikalischen Elemente sind und ebenso einen Ausblick in die Zukunft zu wagen, wie die eigene Musik ausgeübt und/ oder erlebt werden könnte.

SOL-Klax1

Unser Soundtracks of Our Lifes Notizblatt

Beim zweiten Treffen erhielt jeder eine Tabelle, um seine Gedanken niederzuschreiben. Die Schüler_innen lasen sich gegenseitig ihre Notizen vor. Heraus kam eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen in musikalisch, praktisch ausübendem, kulturellem Sinne. Fast jeder spielt ein oder mehrere Instrumente. Alle lieben es zu singen. Die Hörgewohnheiten reichen von Klassik, Goa Trance, Sido bis hin zu türkischer Folklore.

Kennenlernen der Technik

Beim ersten Treffen erhielt jede_r Schüler_in, nachdem wir uns ausgiebig über das neue Projekt ausgetauscht hatten, sein iPad und den dazugehörigen iPad Ständer. Bevor es aber ans auditive Kennenlernen und Ausprobieren der Apps ging, machten sich die Schüler_innen mit dem Aufbau des Statives und der Handhabung der iPads vertraut. Danach erforschten alle eifrig die App-Instrumente.

Aufbau Stative/ Ipads

Die Schüler_innen machen sich mit den iPad-Stativen vertraut

Setting Klax AG

Kleines Tonstudio – unser Setting in der Klax

Apps, Samples und musikalische Ideen

Im zweiten Treffen kristallisierten sich die Vorlieben und Apps heraus, die die Schüler_innen für sich entdeckten. Gleichzeitig, basierend auf den persönlichen Notizen und Interessen, entstand die erste Verteilung der zu spielenden Apps & Sounds.

Außerdem entstanden viele musikalische Ideen: Einfließen werden Samples und Athmos aus unseren musikalischen Biografien. Dazu gehören zum Beispiel typische Sounds aus der türkischen Musik, ein von allen gemeinsam gesungenes, gesampeltes a Capella Vocal Motiv, ein Cello-Sound, Goa-Trance-Sounds, und Arpeggios.


Die ausprobierten und vorerst favorisierten Apps der Klax AG sind:

SoundPrism Pro, Trap, ThumbJam, Figure, iKaossilator, Auxy, ChordPolyPad, NodeBeat HD, Oriental Strings



Kommentar verfassen