Filmmusik mit Apps beim MondLichtFest im Freiluftkino

Piotr | 3. August 2019

Wir von app2music haben am Samstag, den 03.08.2019, eine Mitmachaktion beim MondLichtFest für Kids & Co. im Freiluftkino Friedrichshain angeboten. Dabei haben die Teilnehmenden Musik gemacht, die durch drei Filmplakate inspiriert wurde. Ziel der ganzen Aktion war es, zu vermitteln, dass Musik auf Tablets erst dann entsteht, wenn man selber aktiv wird und diese auch gestaltet.

Unser Stand war beliebt – die Kinder mussten teilweise in der Schlange stehen, um an einem Tablet dran zu kommen. // Foto: Piotr Niedzwiecki

Bloßes Rumwischen macht noch keine Musik. Daher haben wir uns überlegt, die Stimmungen aus verschiedenen Filmen zu vertonen. Dabei hatten wir folgende Plakate zur Auswahl:

  • Spider-Man – hier ging es eher actionreich und futuristisch zur Sache
  • Harry Potter – für dunkle und mysteriöse Gefilde
  • Wall-E – für freundliche und humorvolle Klänge.

Die Teilnehmenden wurden von uns dazu ermutigt, 1-2 Szenen aus den jeweiligen Filmen musikalisch darzustellen. Dies konnten sie an 6 verschieden Stationen mit unterschiedlichen Apps durchführen.

Hier die Links zu den verwendeten Apps:

Mit Figur konnten eigene Songs erstellt werden. Drums in Blau für den rhythmischen Groove, tiefe Bässe in Rot und Lead für schöne Klänge in Gelb.

In der App NodeBeat konnten Generatoren und Noten auf dem Display platziert werden. Die Generatoren senden regelmäßig ein Signal aus, das alle Noten in der Nähe zum klingen bringt. Dadurch entsteht ganz unterschiedliche Musik, die jeweils in ihrer eigenen Stimmung vor sich hin pulsiert.

In der App Borderlands hatten wir bereits einige Ausschnitte aus verschiedenen Filmmusiken vorbereitet. Diese konnten einzeln erkundet oder auch kombiniert werden, um ganz neue Klangwelten zu erschaffen. Durch die verschiedenen Einstellungen konnten diese noch weiter gestaltet werden, zum Beispiel ganz dicht und laut oder ganz vereinzelt und leise.

Mit der App Rockmate gab es die Möglichkeit an einem Tablet zusammen zu musizieren und eine Band bestehend aus Schlagzeug, Bass und zwei Gitarren zu gründen.

Mir der App Playground konnten die Teilnehmenden einen Trap-Beat spielen, zu dem ordentlich mit dem Kopf genickt wurde.

 

Wir hoffen, ihr hattet Spaß und konntet Inspiration für eigene Musikprojekte mitnehmen.

Piotr, Siggi und Steven



Kommentar verfassen